Bergmann soll die Wende bringen

Der Verein Hannover 96 möchte mit seinem neuen Cheftrainer Andreas Bergmann allmählich in der Tabelle der Fußball Bundesliga nach oben klettern. Mit drei Punkten aus den letzten zwei Spielen ist die Bilanz von Andreas Bergmann auch relativ ansehnlich. Fuhren die Hannoveraner in Nürnberg noch einen 2:0-Auswärtssieg ein, verloren sie am vergangenen Wochenende zu Hause unglücklich gegen die TSG Hoffenheim mit 0:1. Das Resultat hätte aber durchaus auch anders aussehen können. Vor allem der Stürmer Ya Konan verklopfte eine Vielzahl an Chancen.

Ya Konan und Stajner, die zwei Stürmer von Hannover 96, sorgten für sehr viel Unruhe in den hinteren Reihen der TSG Hoffenheim, bevor Carlos Eduardo nach Vorarbeit durch Salihovic zum 1:0-Führungs-und Siegtreffer einnetzte. Die sich bietenden Einschussmöglichkeiten nutzte insbesondere Ya Konan nicht, er ließ eine gute Chance nach der anderen liegen. Die 0:1-Heimpleite war demzufolge so unnötig wie ein Kropf. Hannover 96 initiierte viele gefährliche Angriffe aus dem Mittelfeld heraus.

Trotz der Niederlage konnten die Fans von Hannover 96 allerdings sehen, dass mit Andreas Bergmann ein neuer Wind in Hannover weht. Die Spieler scheinen aus einem langen Dornröschenschlaf erwacht zu sein, auf einmal ist sehr viel Bewegung im Spiel der Hannoveraner. Folgerichtig hat Jörg Schmadtke am vergangenen Montag beschlossen, Andreas Bergmann zum neuen Cheftrainer zu machen. Mit ihm soll es in der Tabelle endlich nach oben gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.