Flachbildfernseher Testsieger für den perfekten Fußballabend

Nun hat die neue Bundesliga-Saison 2010/11 schon wieder zwei turbulente Spieltage hinter sich, und der geneigte Fußball-Fan fiebert auf die nächsten Kracher. Zwischendrin gibt es nun ein wenig Post-WM in Form von EM-Quali-Kick; und zwischendrin gibt es auch mal ein paar Fußball-Nebenschauplätze von uns für den richtigen Durchblick beim Fußballabend: Flachbildfernseher gehören ja im Prinzip in jedes Heimstadion in den eigenen vier Wänden.

Hierbei sind es vor allem die Flachbildfernseher Testsieger, die den echten Fan überzeugen können. Markentechnisch gesehen dürfte es im Prinzip „wurscht“ sein, welches Gerät im Wohnzimmer landet – das Bild muss einfach passen, damit man(n) auch ja kein fußballerisches Detail verpasst. Doch dabei gibt es schon immer wieder ein paar Modelle, die bei Tests sehr gut abschneiden und auch beim Fußballschauen das richtige Feeling transportieren.

Flachbildfernseher Testsieger: Philips überall

Einer der besten Flachbildfernseher der jüngeren Zeit ist zum Beispiel der Philips 32PFL9604H. Auffällig ist, dass Philips immer wieder mal die Ranglisten anführen kann und den Tabellenreiter unter den Bildschirmen markiert. Bei einem großen Test mit 51 Bildschirmen mit einer Bilddiagonalen von 71 bis 85 cm konnte Philips noch weitere Testsieger platzieren: den Philips 32PFL7404H und den 32PFL7403D.

Gerade beim Philips 32PFL7404H wird immer wieder die tolle Bildqualität des Flachbildschirms gelobt. Was für den Fußball-Fan ebenfalls von Interesse sein dürfte: die Tonqualität, die sich von anderen Geräten hörbar unterscheiden soll. So entsteht auch vor dem Flachbildfernseher eine gute Stimmung;) Allein die dynamische Hintergrundbeleuchtung scheint leise Geräusche zu verursachen, wobei sie sich jedoch einfach abstellen lässte, ohne dass es dabei Einschränkungen beim Bild gibt.

Doch bevor es an ans Flachbildfernseher kaufen geht, sollte man sich vorher noch etwas eingehender informieren: ein Preisvergleich ist auch beim Testsieger angebracht. Hierzu gibt es ja genügend Portale, die man sich ja in der Halbzeitpause mal anschauen kann, sofern zu Hause noch kein großer Flachbildschirm für das ganz große Fußballkino herumsteht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.