Holt sich der VfB Stuttgart Ashkan Dejagah?

Nach der verabredeten Rückkehr des Außenspielers Christian Gentner vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart im Sommer 2010 haben die Schwaben den nächsten Mittelfeldmann der Wölfe auf dem Wunschzettel. Diesmal soll Ashkan Dejagah hoch im Kurs der VfB-Funktionäre stehen. Angeblich befinden sich die Stuttgarter in ständigem Kontakt mit dem deutschen U21-Europameister. Ein gegenseitiges Interesse soll grundsätzlich bestehen. Für den VfL Wolfsburg kommt ein vorschneller Wechsel noch in der Winterpause aber nicht in Frage.

Wechselt Ashkan Dejagah im Sommer zum VfB Stuttgart?

Der Vertrag von Ashkan Dejagah beim VfL Wolfsburg läuft im Sommer 2010 aus. Danach ist er für den VfB Stuttgart ablösefrei zu haben. Der Klub aus dem Schwabenland benötigt dringend Ersatzspieler für die wohl sicheren Abgänge von Jan Simak, Yildiray Bastürk und dem Brasilianer Elson. Elson möchte beim VfB „im besten Fußballalter“ nicht länger das ereignislose Dasein eines Bankdrückers fristen. Die Schwaben werden ihn wohl ziehen lassen. Die Fußball Bundesliga wird Elson aber nicht verlieren. Denn am liebsten möchte der technisch versierte Spieler in Deutschland bleiben.

Wohin wird es den Brasilianer Elson verschlagen?

Fraglich bleibt hierbei, zu welchem Bundesligisten der Brasilianer Elson wechseln wird. Sein Motiv, den schwäbischen Verein zu verlassen, ist aber klar und einleuchtend. Welcher Spieler hat es schon gern, auf der Reservebank Platz zu nehmen und zu versauern. Von dem gleichen Beweggrund geleitet wird wohl auch Ashkan Dejagah. Der deutsche Nationalspieler, dem ein großes Talent nachgesagt wird, hat sich weder unter dem Meistertrainer Felix Magath noch unter Armin Veh in die Stammelf des VfL Wolfsburg spielen können. In dieser Saison hat Ashkan Dejagah für den amtierenden Meister nur neun Bundesligaspiele bestritten. Über die volle Distanz ging dabei keines. Es ist also kein Wunder, dass Ashkan Dejagah einen Neuanfang bei einem anderen Verein in Erwägung zieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.