Kategorie-Archiv: WM 2010 in Südafrika

Zahlreiche Informationen ueber die Fussball-WM 2010 in Suedafrika mit besonderem Augenmerk auf die Deutsche Nationalmannschaft

Holland bezwingt Uruguay mit 3:2

Nach der ersten Halbzeit des Halbfinalspiels zwischen Uruguay und Holland konnte keiner so recht sagen, wer von den beiden Mannschaften am Ende als Sieger vom Platz gehen würde. 1:1 stand es zwischen den Himmelblauen aus Uruguay und dem Oranje-Team aus den Niederlanden. Beide Mannschaften neutralisierten sich in den ersten 45 Minuten und nahmen sich gegenseitig aus dem Spiel. Trainer Oscar Tabarez setzte auf 4-4-2, Bondscoach Bert van Marwijk griff auf das modernere 4-2-3-1-System zurück, mit dem auch das deutsche Nationalteam die Herzen der Fußballfans dieser Welt entzückt. Beide Übungsleiter mussten allerdings auf wichtige Akteure verzichten. Weiterlesen

Die Rache für Wembley

Ja, der Ball war hinter der Linie. Aber dafür, dass das uruguayische Schiedsrichtergespann den Treffer nicht anerkannt hat, kann die deutsche Nationalelf nun wirklich nichts. Es wäre müßig, darüber zu diskutieren, was denn passiert wäre, wenn der reguläre Treffer zum 2:2 gezählt hätte. Fehlentscheidungen gab es und gibt es zur Genüge auf dem Fußballplatz. Mal erwischt es die einen, mal erwischt es die anderen. 1966 waren es die Three Lions aus England, die von einer katastrophal falschen Schiedsrichterentscheidung profitierten, 2010 die Deutschen. Nun ist das Konto der beiden Fußball-Rivalen ausgeglichen. Das „Bloemfontein-Tor“ und das legendäre „Wembley-Tor“, beide werden in der nahen und fernen Zukunft in einem Atemzug genannt werden. Weiterlesen

Gruppenspiele der Fußball-WM 2010 in Südafrika: Brasilien – Elfenbeinküste

Das Spitzenspiel der Gruppe G zwischen Brasilien und der Elfenbeinküste konnte die von Trainer Carlos Dunga geleitete Selecao für sich entscheiden und sicherte sich so den Einzug in die K.o.-Phase der WM 2010. Das Aufeinandertreffen der beiden Topmannschaften war allerdings ein Aufeinandertreffen der brutaleren Sorte. Böse Fouls, fiese Tritte, gemeingefährliche Attacken und Rudelbildungen gaben der Partie einen äußerst faden Beigeschmack. Der miserable französische Schiedsrichter (dessen Name aus Sicherheitsgründen hier nicht erwähnt wird!) spielte dabei eine sehr unrühmliche Rolle. Die hochgradige Inkompetenz des unqualifizierten Referees war nämlich die Ursache für die unfassbare Brutalität auf dem Fußballplatz. Weiterlesen

Gruppenspiele der Fußball-WM 2010 in Südafrika: Italien – Neuseeland

Das, was die italienische Nationalmannschaft im Gruppenspiel gegen die Fußballer aus Neuseeland zeigte, war alles andere als weltmeisterlich. Die Mannschaft von Trainer Marcello Lippi hatte keine Ideen gegen den dicht gestaffelten Underdog und war letzten Endes nicht imstande, einen Sieg gegen den krassen Außenseiter zu erringen. 1:1 hieß es am Ende einer faden Partie und Italien konnte froh sein, dass Chris Wood seine Chance in den Schlussminuten nicht zum Siegtreffer für die „All Whites“ nutzen konnte. Das 18-jährige Talent tanzte den alten, in die Jahre gekommenen Innenverteidiger Fabio Cannavaro nach allen Regeln der Kunst aus, setzte seinen Schuss aber knapp am Kasten der schwachen Azzurri vorbei. Weiterlesen

Gruppenspiele der Fußball-WM 2010 in Südafrika: Spanien – Schweiz

Nach dem Schlusspfiff war die erste Sensation der Fußball-WM 2010 in Südafrika geboren: Die Schweiz schlägt den haushohen Favoriten Spanien mit 1:0. Mit diszipliniertem Ergebnisfußball erkämpften sich die Eidgenossen den historischen Moment und konnten mit Leidenschaft und Herz den ersten Sieg gegen Spanien im 19. Vergleich erringen. Ottmar Hitzfeld war sehr zufrieden mit der starken Leistung seiner kompakt stehenden Mannschaft. Sie setzte nämlich genau das um, was der Erfolgstrainer, der mit dem BVB und dem FC Bayern München jeweils die Champions League gewann, von ihr wollte: hinten gut verteidigen und vorne auf Kontermöglichkeiten warten. Weiterlesen