SV Darmstadt 98 holt wichtigen Zähler

Der SV Darmstadt 98 hat im gestrigen Nachholspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth II einen existenziell wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt ergattern können. Erhofft hatte sich Trainer Kosta Runjaic zwar einen Dreier, aber mehr als ein verdientes 0:0-Unentschieden wollte nicht herausspringen. Von Beginn an strahlte der abstiegsgefährdete SV Darmstadt 98 Dominanz aus und kam zu relativ guten Torchancen. Einsatzbereitschaft und Engagement waren da, der wichtige Siegtreffer wollte und wollte gegen die zweite Garde der SpVgg Greuther Fürth aber nicht fallen.

Aufreibender Abstiegskampf in der Regionalliga Süd

Es bleibt also weiterhin sehr spannend in der unteren Region der Tabelle der Regionalliga Süd. Wirklich absetzen konnten sich die Lilien nämlich nicht von den zwei anderen Abstiegskandidaten SV Wehen Wiesbaden II und 1. FC Eintracht Bamberg. Im Heimspiel gegen den SC Pfullendorf müssen für den SV Darmstadt 98 drei Punkte her, um sich die Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt vom Leib zu halten. Denn punkten wird einer der beiden oder gleich beide zugleich am kommenden Spieltag sicherlich. Am Sonntag steigt nämlich das richtungsweisende Abstiegsduell zwischen dem SV Wehen Wiesbaden II und dem 1. FC Eintracht Bamberg.

Tabellensituation der Abstiegskandidaten:

# Mannschaft Sp Tore Pkt
14. SG Sonnenhof Großaspach 29 39:38 34
15. SV Darmstadt 98 29 31:42 27
16. SV Wehen Wiesbaden II 29 28:48 26
17. 1. FC Eintracht Bamberg 29 35:61 26
18. Bayern Alzenau 29 18:58 15

Kratzen, beißen, Gras fressen. Das muss die Devise aller abstiegsgefährdeten Fußball-Vereine der Regionalliga Süd sein. Nur wer engagiert und kampfbetont zu Werke geht, kann den drohenden Abstieg in die fast schon bedeutungslose Fünftklassigkeit abwenden. Diejenigen, die nicht alles aus sich herausholen werden, verdienten es nicht, in der Regionalliga Süd zu bleiben. Der Abstiegskampf nähert sich der Zielgeraden. Die Spannung befindet sich auf ihrem Höhepunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.