Schlagwort-Archiv: TSG 1899 Hoffenheim

Spielt der HSV gegen Trainer Bruno Labbadia?

Man weiß nicht so recht, was man von der peinlichen Leistung des Hamburger SV gegen die TSG 1899 Hoffenheim halten soll. Mit 1:5 musste sich der Klub aus dem Norden geschlagen geben. Von Leidenschaft, Kampfgeist und Einsatzbereitschaft fehlte im Spiel der Hanseaten jede Spur, die Abwehr war so löchrig wie ein Schweizer Käse und befand sich über die gesamte Spieldauer in einem höchst bedenklichen Tiefschlaf. Die erschreckend desolate Vorstellung des HSV deutet schwer darauf hin, dass der Trainer Bruno Labbadia nicht mehr in der Lage ist, seine Spieler zu erreichen. Bei der Betrachtung des von den Rothosen zelebrierten Antifußballs drängte sich nämlich die durchaus berechtigte Frage auf: Spielt der HSV gegen seinen eigenen Trainer? Weiterlesen

BVB bezwingt Hoffenheim

Borussia Dortmund hat mit einer kämpferisch sehr überzeugenden Leistung drei Punkte aus der Rhein-Neckar-Arena entführt. Die TSG 1899 Hoffenheim enttäuschte vor allem in Durchgang eins, nur eine einzige Torchance durch Demba Ba erspielten sich die Kraichgauer in den ersten 45 Minuten. Die Borussen hingegen erzielten schon nach 121 Sekunden das 1:0. Nach einem unnötigen Ballverlust von TSG-Kapitän Sejad Salihovic und einer schönen Vorarbeit durch Lucas Barrios per Hacke netzte Jakub Blaszczykowski ein und sorgte so für einen optimalen Dortmunder Start in die Partie. Weiterlesen

Eine Frage des Charakters

Das heutige Auftaktspiel zum 14. Spieltag der Fußball Bundesliga bestreiten der VfL Bochum und der angeschlagene 1. FC Köln. Während die Bochumer in ihrer letzten Partie drei wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg aus Hamburg entführen konnten, ließen sich die Geißböcke vor heimischem Publikum regelrecht abschlachten. 0:4 lautete das ernüchternde Ergebnis gegen die TSG 1899 Hoffenheim am letzten Samstag, die Mannschaft um den ehemaligen Kapitän Milivoje Novakovic spielte einen derart leblosen Fußball, dass den Anhängern des 1. FC Köln nichts anderes übrig blieb, als ihr eigenes Team gnadenlos auszupfeifen. Milivoje Novakovic ist aus dem Grund der ehemalige Kapitän der Geißböcke, weil der Cheftrainer Zvonimir Soldo ihn gestern als solchen abgesetzt hat. Der Kroate empfand es als respektlos, dass sich der slowenische Torjäger des 1. FC Köln nicht vor der Mannschaft für sein krasses Fehlverhalten entschuldigen wollte. Soldo brauche einen „Kapitän, mit dem ein gegenseitiges respektvolles Verhältnis“ bestehe. Weiterlesen