Schlagwort-Archiv: Uli Hoeneß

Uli Hoeneß kandidiert für das Amt des DFL-Präsidenten

Medienberichten zufolge soll Bayern-Präsident Uli Hoeneß für das Amt des DFL-Präsidenten kandidieren. Er habe seine Kandidatur bereits schriftlich bei der DFL eingereicht und den derzeitigen Amtsinhaber Dr. Reinhard Rauball persönlich von seinem Vorhaben informiert. In der Vollversammlung der 36 Profi-Vereine am 18. August wird es nun aller Voraussicht nach zu einer Kampfabstimmung zwischen den beiden Aspiranten kommen. Überraschend ist Uli Hoeneß‘ Ansinnen nicht. Denn schon seit einigen Monaten hat der fußballkundige Bayern-Boss darüber nachgedacht, an die Spitze der DFL zu gelangen. Weiterlesen

Wie ein Spaziergang im Park

Völlig verdient hat der FC Bayern München am gestrigen Abend über den katastrophal schwachen französischen Verein Olympique Lyon triumphiert. Im Stade de Gerland ließen die Roten von der Isar dem 1:0-Heimerfolg ein überzeugendes 3:0 folgen. Über die gesamten 180 Minuten des Champions-League-Halbfinales war der deutsche Rekordmeister dem enttäuschenden Gegner aus Frankreich überlegen. Der optimalen Raumaufteilung, Ordnung und Ballkontrolle des FC Bayern München hatte Olympique Lyon in beiden Spielen wenig bis gar nichts entgegenzusetzen. Weiterlesen

Was wird aus Franck Ribery?

Der Poker um Franck Ribery geht in die nächste Runde. Bereits im Sommer 2009 war Real Madrid drauf und dran, Franck Ribery zu verpflichten. Aber nicht nur der spanische Hauptstadtverein zeigte großes Interesse an dem dribbelstarken Franzosen, sondern auch englische Topklubs wie der FC Chelsea oder Manchester United. Nun geistern erneut unzählig viele Gerüchte um die Person des französischen Ballkünstlers herum. „ran.de“ hat in der letzten Woche verkündet, dass Real Madrid angeblich 55 Millionen Euro für Franck Ribery zahlen wolle und der Wechsel des begehrten Mittelfeldspielers vom FC Bayern München zu den Königlichen bereits feststehe. Weiterlesen

Luca Toni verschlägt es zum AS Rom

Luca Toni wird in der Rückrunde der Saison 2009/10 nicht mehr im Trikot des FC Bayern München auflaufen. Die Präsidentin des AS Rom Rosella Sensi und Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge haben sich nämlich darüber geeinigt, dass der 32 Jahre alte Stürmer bis zum 30. Juni 2010 an den italienischen Hauptstadtverein ausgeliehen wird. Für die Zeit danach winkt ihm ein Zwei-Jahres-Vertrag und dem FC Bayern München ein schönes Ablösesümmchen. Entscheidend für seinen weiteren Verbleib beim AS Rom wird Luca Tonis Leistung sein. Sollte er genauso einschlagen wie in seiner ersten Saison beim FC Bayern München, in der er in 40 Pflichtspielen 36 Mal einnetzte, dürfte einer Verpflichtung des Italieners beim AS Rom nichts mehr im Wege stehen. Weiterlesen

Die Leiden des Louis van Gaal

Es gehört zum Alltag eines jeden Topvereins, sich eines Trainers zu entledigen, der nicht die Leistung bringt, die von ihm erwartet wird. Der FC Bayern München ist ein Topverein und folgt demnach auch dem eben genannten Prinzip. Eigentlich macht das jeder Klub, der eine glorreiche Tradition hat und „oben“ mitmischen möchte. Trainer werden entlassen, wenn sie die Hoffnungen, die man in sie gesteckt hat, nicht mit Titeln zurückzahlen können. Bevor diese Trainer allerdings „freigesetzt“ werden, wie es so menschenverachtend schön im Jargon der Betriebswirte heißt, müssen sie allerlei besserwisserisches Gerede über sich ergehen lassen, um nicht zu sagen, sich demütigen und teilweise auch aufs Schändlichste beschimpfen lassen. Weiterlesen