Teams der Fußball-WM 2010 in Südafrika: Slowenien

Kaum jemand hätte im Traum daran gedacht, dass sich die nationale Fußball-Auswahl von Slowenien in der Qualifikation gegen Polen, Tschechien und Russland durchsetzen würde. Mit Teamgeist, Disziplin und einer sehr kompakten Defensive war das Überraschungsteam von Trainer Matjaz Kek jedoch in der Lage, das schier Unmögliche möglich zu machen. In den zehn regulären WM-Qualifikationsspielen ließ die gut organisierte Betonwand der slowenischen Nationalelf nur vier Gegentreffer zu. In der Relegation verloren die Slowenen in Moskau zwar gegen die favorisierte Fußball-Mannschaft aus Russland mit 1:2, im Rückspiel gelang ihnen aber ein sensationeller 1:0-Heimerfolg, durch den sie das Ticket für die Fußball-WM 2010 in Südafrika lösen konnten. Das goldene Tor erzielte damals Zlatko Dedic vom VfL Bochum.

Vier Deutschland-Legionäre im slowenischen Kader

Dem jungen Kader der slowenischen Nationalmannschaft gehören insgesamt vier Deutschland-Profis an. Neben Zlatko Dedic und Matej Mavric spielen die beiden Fußballer Miso Brecko und Milivoje Novakovic (beide 1. FC Köln) im Fußball-Trikot des kleinen osteuropäischen Landes. Eine besonders wichtige Führungsrolle nimmt der 31 Jahre alte Torjäger Milivoje Novakovic ein. Der Stürmer erzielte bei der WM-Qualifikation fünf Treffer und war damit der beste Torschütze der slowenischen Nationalmannschaft.

Zwischen den Pfosten: Samir Handanovic

Zum Grundgerüst der slowenischen Fußball-Auswahl zählen neben Milivoje Novakovic auch der kreative Offensivspieler Robert Koren (West Bromwich Albion) und der enorm starke Keeper Samir Handanovic. Die Nummer 1 im Tor der Slowenen hütet den Kasten des italienischen Erstligisten Udinese Calcio und hat einen Marktwert von ca. 10 Millionen Euro. Die Gegner aus der Gruppe C England, Algerien und USA müssen bei der Fußball-WM 2010 in Südafrika wohl alles in die Waagschale werfen, um das starke slowenische Bollwerk um den Abwehrchef Marko Suler und Tormann Samir Handanovic überwinden zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.