Der 22. Spieltag der Dritten Liga

Die wohl größte Überraschung des 22. Spieltags der Dritten Liga ist die 0:1-Heimpleite des FC Hansa Rostock gegen die zweite Garde des VfB Stuttgart. Während die beiden anderen Aufstiegsaspiranten SV Wehen-Wiesbaden und Rot-Weiß Erfurt jeweils mit 3:0 vor heimischen Publikum gewinnen konnten, mussten die Rostocker diesen herben Dämpfer hinnehmen.

Abgesagt wurden die Spiele Bayern München II – Kickers Offenbach, Dynamo Dresden – 1. FC Heidenheim und Jahn Regensburg – SV Babelsberg 03. Die obere Tabellensituation der Dritten Liga sieht nach dem 22. Spieltag wie folgt aus:

Obere Tabellensituation der Dritten Liga

# Mannschaft Sp Tore Pkt
1. Eintracht Braunschweig 22 52:11 49
2. FC Hansa Rostock 20 43:20 44
3. Kickers Offenbach 20 37:25 39
4. SV Wehen Wiesbaden 21 28:21 36
5. Rot-Weiß Erfurt 21 34:25 34

Der 22. Spieltag der Dritten Liga hat den Kampf um die Aufstiegsplätze noch spannender gemacht, als er ohnehin schon war. Die Verfolger drängen mit Macht nach oben. Wer jetzt zu wanken beginnt, hat schlechte Karten. Die Mannschaften in der oberen Region der Tabelle sind zum Siegen verpflichtet. Wer möchte schon vom Verfolgerfeld überrollt werden.

Die besten Karten im spannenden Aufstiegskampf hat natürlich weiterhin die Eintracht aus Braunschweig. Immerhin haben die „Löwen“ fünf Punkte Vorsprung vor dem Zweiten FC Hansa Rostock, und gar zehn Punkte Vorsprung vor dem Verein Kickers Offenbach. Allerdings: Beide Vereine hinter dem Spitzenreiter haben noch zwei Nachholspiele zu absolvieren! Sollten beide Vereine aus diesen Partien einige Zähler holen, sieht es dann doch nicht mehr ganz so rosig aus für die Braunschweiger Eintracht.

Der Fußballfan wird in den kommenden Wochen ja sehen, wer sich letztendlich durchsetzen kann, und wer am Ende mit leeren Händen dastehen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.