Die Fußball-Gerüchteküche brodelte gewaltig

Im Rückblick betrachtet hat sich in der Winterpause der Fußball Bundesliga bezüglich Spielertransfers eine Menge getan. Bis zur Mittagsstunde des 1. Februar 2010 hatten die deutschen Vereine Zeit, sich mit neuen Fußballern einzudecken. Und das taten sie. Die Fußball-Gerüchteküche war mächtig am Brodeln. Aber nicht nur die von uns so geliebten und heiß diskutierten Falschmeldungen (im Volksmund auch als Enten bekannt) machten die Runde, sondern auch eine Vielzahl von relevanten Berichten über tatsächliche Spielerwechsel. Der absolute Coup gelang aus meiner Sicht dem Hamburger SV. Der Traditionsverein aus dem Norden war doch tatsächlich in der Lage, den Torgaranten Ruud van Nistelrooy an die Elbe zu holen.

Kluge, Baumjohann, Hao und Edu zum FC Schalke 04

Natürlich war der HSV nicht der einzige Klub, der sich auf die Suche nach Verstärkungen begeben hatte. In der heißen Transferphase machte vor allem der FC Schalke 04 von sich reden. Denn Felix Magath sorgte dafür, dass trotz schwieriger finanzieller Lage einige neue Fußballer den Weg zum derzeitigen Tabellendritten fanden. So wechselte Alexander Baumjohann vom FC Bayern München, Peer Kluge vom 1. FC Nürnberg, der Brasilianer Edu von den Suwon Blue Wings und der Chinese Junmin Hao vom Tianjin Teda FC zu den Königsblauen. Im Sommer dürfen sich die Schalker zudem über Tim Hoogland freuen. Er kommt zur neuen Saison vom 1. FSV Mainz 05. Ausgeliehen wurde von Schalke das junge Talent Lewis Holtby an den VfL Bochum.

Auch der 1. FCN heizte die Gerüchteküche mächtig an

In Sachen Spielerwechsel stand dem FC Schalke 04 der „Glubb“ aus dem Frankenland in nichts nach. Im Trikot des 1. FC Nürnberg spielen nun neben dem vom Hamburger SV ausgeliehenen Spieler Mickael Tavares auch die beiden Leihgaben vom FC Bayern Breno und Andreas Ottl. Auch der Tabellenletzte Hertha BSC Berlin sorgte auf dem Transfermarkt für Aufsehen. So einigte man sich mit Bayer 04 Leverkusen auf ein Leihgeschäft mit Theofanis Gekas, zudem konnten die Funktionäre des Hauptstadtvereins Levan Kobiashvili vom FC Schalke 04 nach Berlin lotsen.

Zoran Tosic trägt nun das Trikot des 1. FC Köln

Verstärkt hat sich auch der 1. FC Köln mit dem Serben Zoran Tosic. Der technisch versierte Dribbelkünstler kam als Leihgabe vom englischen Topverein Manchester United. Zum wiedererstarkten VfB Stuttgart wechselte ebenfalls als Leihgabe der Juve-Spieler Cristian Molinaro. Um die Probleme in der Hintermannschaft in den Griff zu bekommen, verpflichtete darüber hinaus der amtierende Meister VfL Wolfsburg den brasilianischen Abwehrspieler Réver. Hannover 96 durfte sich über die Leihgabe vom FC Sevilla Arouna Koné freuen.

Im Sommer wird die Fußball-Gerüchteküche wieder angeschmissen

Das waren jetzt nur einige wenige der vielen Transfers, die die Vereine der Fußball Bundesliga tätigten, wobei ich jetzt noch nicht einmal die vielen Abgänge berücksichtigt habe. Die zwei wichtigsten davon waren wohl einerseits der Weggang Luca Tonis zum AS Rom und andererseits der Wechsel von Thomas Hitzlsperger zum Stadtrivalen Lazio. Mögen sie bei ihren neuen Klubs hoffentlich finden, wonach sie suchen. Wenn nicht: Das Transferfenster wird in der Sommerpause wieder geöffnet werden. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch ganz bestimmt die Fußball-Gerüchteküche wieder auf Hochtouren laufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.