Teams der Fußball-WM 2010 in Südafrika: Uruguay

Herausragende Dribbelkünstler und geniale Techniker hat die nationale Fußball-Auswahl von Uruguay zwar nicht in ihren Reihen, dafür aber eine Menge Draufgänger und Wadenbeißer, die keinen einzigen Ball verloren geben und über den Kampf ins Spiel finden. Angeführt wird der zweimalige Weltmeister von dem charakterstarken Kapitän Diego Lugano (Fenerbahce Istanbul). Aber auch der ambitionierte, nahezu verbissene Stoßstürmer Diego Forlan hat eine Sonderstellung innerhalb der zweikampfstarken Mannschaft inne und treibt das Offensivspiel der Himmelblauen als respektiertes Alphatier an.

Diego Forlan: Ein begnadeter Instinkt-Stürmer

Schon zweimal konnte Diego Forlan den „Goldenen Schuh“ als bester Torschütze Europas einheimsen. Der Toptorjäger glänzt durch seinen unbändigen Einsatz und verfügt über einen unwiderstehlichen Zug zum Tor. In der WM-Qualifikation war der Stürmer vom Europa-League-Sieger Atletico Madrid sieben Mal erfolgreich und trug auf diese Weise wesentlich zum Erreichen der Endrunde in Südafrika bei. In 18 Spielen holte Uruguay 24 Punkte. Mit sechs Siegen, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen landete das Team von Trainer Oscar Tabarez auf Platz 5 der Tabelle der Südamerika-Qualifikation. Die Relegation gegen Costa Rica konnten die Himmelblauen mit einem 1:0-Auswärtssieg und einem 1:1 vor heimischen Publikum für sich entscheiden.

Uruguay: ein unangenehmer Gegner

In der Endrunde der Fußball-WM 2010 trifft die Nationalmannschaft von Uruguay in der Gruppe A auf Frankreich, Südafrika und Mexiko. Ein konkretes Ziel hat Nationaltrainer Oscar Tabarez nicht ausgegeben, und auch die Spieler bleiben bescheiden, denn sie wollen lediglich ihr Land würdig vertreten. Was das genau heißen soll, ist Interpretationssache. Ein frühes Ausscheiden in der Gruppenphase wird für die Himmelblauen aber sehr wahrscheinlich nicht das sein, was sie unter „das Land würdig vertreten“ verstehen. Deswegen werden sie sich in der Luft zerreißen und alles dafür tun, um das Achtefinale der WM 2010 in Südafrika zu erreichen. Dieser Umstand macht Uruguay zu einem sehr unangenehmen und unberechenbaren Gegner.

Oscar Tabarez setzt auf ein 4-4-2

Spielen wird die Fußball-Auswahl von Uruguay aller Voraussicht nach in einem soliden 4-4-2-System. Neben Diego Forlan wird entweder der Kapitän von Ajax Amsterdam Luis Suarez stürmen oder der von seinen Freunden als „verrückt“ bezeichnete Angreifer Sebastian Abreu (Botafogo). Die Schaltstelle zwischen Angriff und Abwehr wird der Mittelfeld-Stratege Walter Gargano (SSC Neapel) ausfüllen. Cristian Rodriguez (FC Porto) wird ihm beim Ankurbeln des Offensivspiels behilflich sein. In der Abwehr stehen der Nationalmannschaft von Uruguay zweikampfstarke Spieler wie Martin Caceres (Juventus Turin), Alvaro Pereira (FC Porto) und Kapitän Diego Lugano (Fenerbahce Istanbul) zur Verfügung. All diese Spieler werden mit aller Macht versuchen, die K.o.-Phase der WM 2010 in Südafrika zu erreichen. Die Fußball-Welt darf gespannt sein auf das Abschneiden von Uruguay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.