Schlagwort-Archiv: Lucien Favre

Hertha trennt sich von Lucien Favre

Mit einem miserablen Start in die Bundesliga-Saison 2009/10 hat Lucien Favre seinen Bonus beim Berliner Klub Hertha BSC verwirkt und muss sich nun mit seinem Assistenten Harald Gämperle auf die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz begeben. Nicht nur kreiden die Verantwortlichen des Vereins die völlig verfehlte Personalpolitik Lucien Favres an, sondern auch die in keinster Weise bundesliga-tauglichen Vorstellungen der Mannschaft in den letzten Partien. Mit nur drei Punkten aus sieben Spielen steckt der Berliner Klub tief in der Krise, 17 Gegentreffer hat der Tabellenvierte der vorigen Saison bereits erhalten. In den letzten Spielen hatte es gar den Anschein, dass manche Feldspieler nicht gegen die gegnerische Mannschaft spielten, sondern gegen den eigenen Trainer. Welcher Coach wird nun nach der Entlassung von Lucien Favre mit der äußerst schweren Aufgabe betraut, den krisengebeutelten Hauptstadt-Verein aus dem Tabellenkeller der Fußball Bundesliga zu holen? Weiterlesen

Aufsteiger Freiburg demütigt Hertha BSC

Nach einer katastrophalen Leistung und einer verdienten 0:4-Heimpleite gegen den Aufsteiger SC Freiburg findet sich der Hauptstadt-Verein Hertha BSC Berlin auf dem letzten Tabellenplatz der Fußball Bundesliga wieder. Die indiskutable Vorstellung der Berliner ließ insbesondere einige Hertha-Fans daran zweifeln, ob Lucien Favre noch der richtige Trainer für den Berliner Klub sei. Spielführer Arne Friedrich entschuldigte sich nach der Partie für den peinlichen Auftritt seiner Mannschaft und meinte, dass die Hertha nun endgültig „im Abstiegskampf“ stecke. Weiterlesen

Adriano Grimaldi?

Am Samstag hat der 1. FSV Mainz 05 die alte Hertha aus Berlin mit 2:1 geschlagen. Zunächst ging der Hauptstadt-Verein Hertha BSC in der 49. Spielminute mit einem Tor des rumänischen Nationalspielers Nicu in Führung. Dann sorgte jedoch der 18-jährige Bundesliga-Debütant Adriano Grimaldi für sehr viel Wirbel. In der 79. Spielminute holte er einen Foulelfmeter heraus, den der Österreicher Andreas Ivanschitz sicher verwandelte. Wenige Minuten später sorgte Aristide Bance mit seinem dritten Saisontor für den 2:1-Siegtreffer. Weiterlesen