Schlagwort-Archiv: Ze Roberto

Rasenschach mit Bruno und Louis

Am Samstagabend sahen die Fans der Fußball Bundesliga einen Nord-Süd-Gipfel auf allerhöchstem taktischen Niveau. Louis van Gaal, der Trainer des FC Bayern München, und Bruno Labbadia, der Coach des an der Tabellenspitze stehenden Hamburger SV, spielten Rasenschach. Während der holländische Routinier mit einer schier undefinierbaren Anfangsformation zu Felde zog, begann Bruno Labbadia klassisch mit einem 4-4-2. Nachdem der Trainer des HSV mit einer raffinierten Rochade seinem Gegenüber Louis van Gaal einen Systemwechsel aufgezwungen hatte, konnte Bruno Labbadia die hochklassige Partie für sich entscheiden. Weiterlesen

Hamburg bleibt trotz Remis an der Tabellenspitze

In einem eher durchwachsenen Spiel trennten sich der hessische Verein Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV 1:1 unentschieden. Der erneut sehr überzeugend spielende Ze Roberto erzielte bereits in der 8. Spielminute per Kopf den 1:0-Führungstreffer für den HSV. Dem Innenverteidiger Marco Russ gelang in der 32. der Ausgleich, er vollendete einen sehenswerten Angriff der bisher ungeschlagenen Frankfurter zum 1:1-Endstand. Weiterlesen

Hamburg weiterhin auf Platz 1

In einer spannenden Partie hat der Hamburger SV den VfB Stuttgart mit 3:1 geschlagen. Damit ist und bleibt der HSV weiterhin auf Tabellenplatz eins. Bruno Labbadia musste jedoch auf zwei Spieler aus seinem Kader verzichten: Paolo Guerrero und Collin Benjamin. Beide verletzten sich jeweils in einem Länderspiel und werden voraussichtlich für die nächsten sechs Monate ausfallen. Weiterlesen

Quo vadis, FCB?

Was ist bloß los mit dem einst gefürchteten Primus der Fußball Bundesliga? Woran kann es nur liegen, dass der deutsche Rekordmeister noch nicht so recht Tritt gefasst hat und im Niemandsland der Tabelle herumdümpelt? Magere zwei Punkte aus drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Was sind die Gründe, weshalb der FC Bayern München den schlechtesten Saisonstart seit 43 Jahren hingelegt hat und momentan einen Fußball zum Abgewöhnen spielt? Weiterlesen

Der Hamburger SV entzückt in Wolfsburg

Der Hamburger SV gewinnt beim amtierenden deutschen Meister VfL Wolfsburg verdient mit 4:2. Nach einer überzeugenden ersten Halbzeit und einer schnellen 2:0-Führung gelang den Wölfen kurz nach der Pause zwar noch der 2:2-Ausgleich, der Hamburger SV ließ sich von dem zwischenzeitlichen Aufbäumen des VfL Wolfsburg aber nicht beirren und machte nach zwei weiteren sehenswerten Treffern durch Mladen Petric und Romeo Castelen den Sack zu und den Auswärtssieg perfekt. Weiterlesen